Seminardetails

Lehrgang zum "Projektleiter SHK" II

Baustein 2: "Organisation und Baustellenmanagement, Leistungsphasen 6-9: Projektrealisierung"

Die Ausbildung von Meistern/Technikern/Ingenieuren der SHK-Branche ist überwiegend technisch geprägt. Um Baustellenprojekte jedoch effizient und erfolgreich abschließen zu können, fehlt es den Projektleitern oftmals an Qualifikationen in den Bereichen:

- Organisation und Baustellenmanagement
- Führung und Kommunikation
- Bau- und Vertragsrecht
- Kalkulation und Baustellencontrolling und
- Verkaufen

Diese Schlüsselqualifikationen bezeichnen Chefs von shk-aktiv² Arbeitskreisen als entscheidend für die erfolgreiche Führung von Projekten!

Der neue shk-aktiv² Lehrgang ergänzt und erweitert das Ausbildungswissen durch die Vermittlung von Fach- und Methodenkompetenzen in den oben genannten Bereichen, und zwar in 5 einzelnen Seminarmodulen (Bausteinen) mit Workshop-Charakter.

Kurzbeschreibung des zweiten Bausteins:

Im Modul 2 werden die entscheidenden Kenntnisse und Fähigkeiten der Leistungsphasen 6-9 vermittelt. Dadurch gelingt es dem Projektleiter, seine Projekte effektiver zu planen und zu führen. Anhand der Leistungsphasen nach HOAI (Vorbereitung, Mitwirkung bei der Vergabe, Objektüberwachung und Objektbetreuung) werden die erforderlichen Arbeitsschritte beschrieben. Auch in diesem Modul werden die unterschiedlichen Interessenslagen von Planern und Handwerksunternehmen aufgezeigt. Schlüsselfaktoren eines optimalen Baustellenmanagements im Zusammenwirken zwischen Planern und Handwerkern werden dabei beschrieben und in der Tiefe erläutert.


Ziel: Praxistransfer – Die Teilnehmer sollen sofort nach der Veranstaltung dieses Wissen in ihre Projektleitertätigkeit integrieren und dadurch effektiver arbeiten können.

Inhalte:

Zeitplanung

  • Kritischer Pfad
  • Teilplanung einzelner Auftragsabschnitte
  • Soll-/Ist-Vergleich

 

Digitaler Bauprozess

  • Digitale Baumappe
  • Abbildung der Projektabläufe im Branchenprogramm
  • Digitales Aufmaß
  • Baudoc (digitales Baumanagement)
  • Schnittstellen Gaeb <=> Branchenprogramm
  • Liefervertrag: Ansprüche und Pflichten im Innenverhältnis zum Lieferanten

 

Qualitätssicherung

  • Prüfung und Beurteilung der Teilleistungen
  • Maßnahmen bei Abweichungen
  • Prüfungen und Protokolle
  • Einweisung der Mitarbeiter
  • Unfallverhütung

 

Controlling

  • Baukosten, Baustellenmonitoring, Abschlagszahlungen, Schlussrechnungen
  • Leistungsänderungen
  • Zusatzaufträge generieren
  • Regieleistungen sicher abrechnen
  • Geld verdienen mit bauseitigen Bauablaufstörungen

 

Aufgaben und Vorgehensweisen im Rahmen Leistungsphasen 6-9

  • Erstellung und Prüfung von Leistungsverzeichnissen
  • Abstimmung der Leistungen zwischen den Gewerken
  • Einholung und Prüfung von Angeboten
  • Bauzeitenplan erstellen/prüfen
  • Überwachung und Koordination des Baufortschritts
  • Korrekturen und Mängelbearbeitung
  • Abnahmen und Übergaben
  • Rechnungen stellen und prüfen
  • Inbetriebnahmemanagement nach VDI 6039
  • Abnahme und Übergabe der Leistungen
  • Dokumentation/Revisionszeichnungen und Wartungspläne
  • Zusammenwirken von Planer und Handwerksunternehmen

Weiterhin stellen die Teilnehmer ihre Ergebnisse ihres Musterprojektes im Baustein zwei vor. So wird der Transfer in die Berufspraxis des Teilnehmers sichergestellt.

Kategorie:

1. Organisation
2. Unternehmensführung
Projektmanagement

Referenten:

Peter Leuschner, shk-aktiv²
Andreas Scheibe

Zielgruppen:

  • Chef, Geschäftsführer
  • Mitarbeiter
  • Führungskräfte
  • Ingenieure, Techniker und Meister
  • Mitarbeiter, von Sanitär- und Heizungsunternehmen, die schwerpunktmäßig im Kundendienst eingesetzt sind
  • Projektleiter sowie Quereinsteiger, die mit der Ausführung und Bauleitung von technischen Gebäudeausrüstungen betraut sind

Datum:

13.–15.09.2018

Nr.:

454

Zeit:

18:00–14:00

Ort:

Filderstadt
Filderstadt

Standardpreis:

€ 890,00

Preis ab 1. AK-Mitglied / 2. Nichtmitglied:

€ 790,00

Veranstalter:

shk-aktiv²

Angehängte Dateien:

Freie Plätze:

genug

Anmeldung:

Jetzt anmelden

Zur Übersicht