Seminardetails

Führen und motivieren in der betrieblichen Ausbildung

Führungsseminar für ausbildende Gesellen

Jugendliche sehen sich beim Eintritt in die Arbeitswelt mit vielem Neuen konfrontiert: Kollegen, neue Mitschüler in der Berufsschule, neue persönliche Anforderungen und weniger Freizeit.
Umgangsformen ändern sich. Plötzlich stehen gutes Benehmen, Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit mit an oberster Stelle. Einigen Jugendlichen fällt es zudem schwer, sich an betriebliche Abläufe anzupassen.
Die Lehrlinge in ihrem neuen Lebensabschnitt zu begleiten, bedeutet für die Ausbilder*Innen im Betrieb große Verantwortung.
Jeder Ausbildungsbetrieb ist bestrebt, seinen Lehrlingen zum bestmöglichen Abschluss zu verhelfen, um den eigenen Nachwuchs an Fachkräften zu sichern.

Dem ausbildenden Gesellen obliegt allerdings nicht nur die Vermittllung von Fachwissen – dies allein garantiert keinen erfolgreichen Ausbildungsabschluss des Lehrlings. Vom Ausbilder werden weitere hinreichende Kompetenzen abverlangt.
Die Vorbildfunktion des Ausbilders, der richtige Führungsstil, gepaart mit der Fähigkeit zur Motivation der Auszubildenden, spielen eine entscheidende Rolle für den Ausbildungserfolg. Auch das Gespür für entstehende Konflikte sowie deren Behebung zeichnen einen guten, vertrauensvollen Ausbilder aus.
Motivierte Azubis entwickeln Begeisterung, haben ein besseres Lern- und Arbeitsverhalten und tragen durch ein positives Betriebsklima zum wirtschaftlichen Erfolg des Betriebes bei.

In diesem Seminar mit Workshopcharakter lernt der ausbildende Geselle das, was er noch nirgends gelernt hat.
Er bekommt Impulse für den richtigen Umgang mit Lehrlingen, sowie praktische Hilfestellungen bei entstehenden Konflikten vermittelt.
Er lernt, wie er den Auszubildenden zur Fachkraft von morgen richtig ausbildet – fachlich, pädagogisch und rechtlich.

Themenschwerpunkte:

  • Vorbildfunktion des Ausbilders klarstellen
  • Motivation – wichtiger Einflussfaktor auf den Ausbildungserfolg
  • Vermittlung pädagogischer Grundkenntnisse
  • Grundlagen der Kommunikation zwischen AZUBIs und den Gesellen
  • Richtiger Umgang miteinander in Konfliktsituationen
  • Grundlagen der Kommunikation gegenüber dem Kunden
  • Verrechnen des AZUBI gegenüber dem Kunden erklären
  • Handlungsweisen – vom Einfachen zum Komplexen
  • Erklären – Vormachen – Anleiten – Machen lassen – Begutachten/Kontrollieren – Optimieren
  • Vermittlung rechtlicher Kenntnisse über Arbeitszeiten, Ruhezeiten und Sicherheitsvorkehrungen

Der Nutzen

  • Der/die Azubi entwickelt Begeisterung
  • Er hat ein besseres Lern- und Arbeitsverhalten
  • Er trägt zu einem gesünderen Betriebsklima bei
  • Er bringt dem Betrieb einen schnelleren, besseren Nutzen als Fachkraft

Das Training wird an konkreten Kundenaufträgen aufgebaut und nachgespielt.

 

Zielgruppe:

Gesellen, die Auszubildende ausbilden

 

Unterlagen:

Die Teilnehmer erhalten praxisgerechte Unterlagen, die unmittelbar in den eigenen Betrieb und Alltag übernommen werden können.

Kategorie

  • 5. Personalmanagement
  • 2. Unternehmensführung

Datum

24.10.2022

Nr.

499

Zeit

09:30–16:30 Uhr

Ort

Raum Mannheim/Heidelberg
Raum Mannheim/Heidelberg

Referenten

Jürgen Schuster, Jürgen Schuster Unternehmensberatung

Porträt

Zertifizierter Trainer

  • Vortragsredner und Autor
  • Zertifizierter Trainer
  • 20 Jahre Führungserfahrung (Industrie)

Mit Jürgen Schuster steigern SHK-Unternehmen Motivation und Bindung der Mitarbeiter. Fluktuation, Stress und Konflikte gehen zurück.
Er hat die Erfahrung von 20 Jahren Führungstätigkeit mit Personalverantwortung und ebensolanger Praxis in der Beratung von Unternehmen.

Referenzen (Auszug):

Allianz-Holding, Andritz AG, Evonik AG, Europ. Patentamt, Goldman Sachs Inc., Metzeler, SMA-Solar AG, SwissLife AG, SSB AG sowie zahlreiche mittelständische Unternehmen

Feedbacks:

  • "Der Workshop von Herrn Schuster war einfach ganz große Klasse" (SMA AG)
  • "Ich habe mir immer gewünscht unter Druck Ruhe und Gelassenheit zu bewahren.
  • "Das gelingt mir jetzt ungleich besser." (Allianz-Holding)
  • "Der beste Vortrag, den ich je gehört habe." (Hochschule für Wirtschaft)
  • "Es ist beeindruckend, was Ihre Unterstützung bewirkt hat!" (SHK-Geschäftsführer aus BW)

Auszeichung durch die Deutsche Management Gesellschaft:

  • „Für herausragende Expertise“.

Peter Leuschner, shk-aktiv²

Porträt

geb. 1960, verheiratet, drei Kinder, ist gelernter Gas- und Wasserinstallateur, Dipl.-Ing. der Versorgungstechnik und autorsierter Prozessberater für das Programm unternehmensWert:Mensch.

Er führte das Geberit Informationszentrum, das pro Jahr mehr als 5.000 Seminarteilnehmer hat. Als alleinverantwortlicher Geschäftsführer
leitete er ein Unternehmen für Badrenovierungen im gehobenen und exklusiven Marktsegment. Als Niederlassungsleiter hat er eine Verkaufsniederlassung für Heizungstechnik als Profit Center aufgebaut. Heute ist er selbstständiger Unternehmensberater in der SHK-Branche.

Seine Spezialgebiete sind Organisation, Marketing, Vertrieb und Verkauf von Komplettleistungen. Er ist ausgewiesener Branchenkenner
auf allen Stufen des Vertriebsweges (Hersteller, Handel, Handwerker).

Standardpreis

€ 385,00

Preis ab 1. AK-Mitglied / 2. Nichtmitglied

€ 335,00

Preis ab 2. AK-Mitglied

€ 285,00

Preis ab 3. AK-Mitglied / 3. Nichtmitglied

€ 225,00

Zielgruppen

  • Ausbilder / Gesellen, die mit der Ausbildung der Lehrlinge betraut sind
  • Führungskräfte
  • Junior-Chefs
  • Chef, Geschäftsführer

Veranstalter

shk-aktiv²

Angehängte Dateien

Freie Plätze

genug

Anmeldung

Jetzt anmelden


Zur Übersicht